Sprache  D  |  F
Hintergrund

Geschichte

Als im Jahre 1928 die Weltwirtschaft mehr oder weniger am Boden lag, versuchte eine Familie der Rezession zu trotzen. Äcker und Wiesen wurden umgebrochen und mit Reben bepflanzt. Albert Mathier setzte mit der Gründung seines eigenen Weinhandels den Grundstein für die Weingeschichte der Familie Mathier und die der Rotweinmetropole Salgesch.

Heute ist die Weinhandlung Albert Mathier & Söhne ein kleiner Familienbetrieb, der sich dem Genuss des Weinliebhabers verpflichtet hat. In all diesen Jahren hat sich Erfahrung angesammelt und Tradition gebildet. Dem Weingeniesser steht eine komplette Weininfrastruktur zur Verfügung: Martin und Fadri pflegen die Weine, Peter ist im Aussendienst, Marylene kümmert sich zusammen mit Sabrina im Carnotzet um den Verkauf, Sabrina übernimmt ausserdem noch im Büro die Administration, Amédée führt das Geschäft. Fachkundig werden die familieneigenen 30 Hektaren Reben bearbeitet: Die Weinfamilie Albert Mathier & Söhne ist Herrin über 300'000 Rebstöcke. Sie übernimmt die gesamte Verantwortung für den Wein; von der Rebe bis hin zur fertig abgefüllten und ausgelieferten Flasche Wein.

Albert Mathier & Fils Sa
Bahnhofstrasse 3
Postfach 16 | 3970 Salgesch
Tel 027 455 14 19
Fax 027 456 36 07
info@mathier.ch
Newsletter Anmeldung: